Eingang_Taube_1.jpg
Eingang_Taube_2.jpg
Morgenstimmung.jpg
frlg rechts 2.jpg
herbst dunkel.jpg
previous arrow
next arrow

 

 

Herzlich willkommen

an der

Oberschule Am Barkhof

 

Schon zum zweiten Mal in unserer kurzen Geschichte als neu gegründete Schule haben wir uns an eine Großveranstaltung im Schlachthof gewagt. Und es wurde wieder ein Fest für die Sinne, mit Musik und Tanz.

 Beteiligt waren die Jahrgangsorchester 5 - 9, die zeitweise auch Stücke mit zwei Orchestern gleichzeitig spielten. Es waren also ab und zu 80 musizierende Kinder auf der Bühne - was für ein Aufwand!

Jahrg.67

 

Bläser nah 2  Bläser nah

Posaunen nah  Keyboard Trompeten

Im zweiten Teil tanzten die Schülerinnen und Schüler des 6. Jahrgangs ein e Choreographie, die sie im Rahmen einer Projektwoche mit den Tanzpädagogen von "deLoopers" erarbeitet und einstudiert haben. Getanzt wurde zur Musik von D. Schostakowitsch und P. Glass, gespielt vom Streichquartett der Bremer Philharmoniker. Es sind starke Bilder entstanden, Bilder mit Ausdruckskraft und Bezug zur gegenwärtigen Situation um uns und in der Welt. Die Kinder tanzten mit einer Intensität, die auf das Publikum übersprang und viele tief bewegte.

 Tanz1  Tanz3

Tanz2


Der Barkhof tanzt 2014

Am 30.06.2014 erlebte unsere Schule ihren bisherigen Veranstaltungs-Höhepunkt. Nach einem Vorlauf von ungefähr einem Jahr wurde die Veranstaltung im Schlachthof zu einem großen Fest der Musik und des Tanzes. Etwa 400 Zuschauer bejubelten die großartigen Vorführungen der verschiedenen Ensembles. 

Zunächst einmal stand der Abend ganz im Zeichen der Musik. Alle drei Jahrgangsorchster zeigten, wie sie sich in den letzten Monaten rasant entwickelt haben. Ein ganz besonderer Ansporn war für alle Kinder natürlich die Zusammenarbeit mit den Profis von den Bremer Philharmonikern. Die waren mit neun Musikerinnen und Musikern gekommen, um die Kinder zu unterstützen und ihnen musikalische Anregungen zu geben.

Auch wenn unsere Jahrgangsorchester ohne Unterstützung schon toll klingen, durch die Kooperation mit den Profis entstanden faszinierende Momente von besonderer musikalischer Brillianz. 


Und nun zu den Vorführungen des Abends: Von allen haben wir kleine Filmausschnitte zur Verfügung gestellt. 
Den musikalischen Einstieg bereitete das Orchester des 5. Jahrgangs, das seit einem 3/4-Jahr zusammenarbeitet. 

Mit "Oh, when the saints go marchin´ in" zogen unsere jüngsten Musiker in die Kesselhalle ein. Erstaunlich, was die Kinder nach so kurzer Zeit unter der Anleitung von Friedhelm Temme für einen Ensembleklang entwickelt haben. Zum Anschauen bitte auf die Bilder klicken. Sollte der Film nicht in Ihrem Browser öffnen, speichern Sie ihn zunächst mit einem rechten Mausklick auf Ihrem Rechner.

Danach folgte der 6. Jahrgang. Dieses Orchester war im Schuljahr 2013/14 fast schon preisträchtig unterwegs, es hatte sich bei der Landesbegegnung "Schulen musizieren" in das Abschlusskonzert vorgespielt. Noch ein bischen üben, dann ist beim nächsten Mal bestimmt die Bundesbegegnung dran.

Wir jedenfalls finden euch
schon lange preiswürdig!

Den Abschluss des Konzertteils gestaltete der 7. Jahrgang. Hier ging es nicht nur rockiger zu, auch die solistischen Einzelleistungen stachen hervor.Ziemlich komplexe Stücke waren das, die geboten wurden, rhythmisch verschachtelt, aber auf den Punkt gespielt. Herr Temme, wohin soll das noch führen?

 

Und dann, nach der Pause, wurde auch getanzt.
Vom Streichquartett der Philharmoniker begleitet, zeigte der 6. Jahrgang zu Musik von A. Dvorcak eine Choreographie, die im Rahmen einer Projektwoche zusammen mit den Tänzern von "deLoopers" entstanden ist.
Zauberhafte Musik und schöne Bilder nahmen das Publikum auf eine kleine Reise über´s Wasser mit.
Sehen Sie selbst einen kleinen Ausschnitt aus der Vorführung:

Zum Seitenanfang